Gemeinde Aspach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Logo RSS Impressum | Inhalt | Hilfe
Schriftgröße ändern
Vergrößern "Strg" + "+"
Standard "Strg" + "0"
Verkleinern "Strg" + "-"

Volltextsuche

Willkommen in Aspach

Aspach aktuell

Letzte Chance: Geld für Streuobstwiesenbesitzer - Antrag bis 26. Juni einreichen

Gute Nachrichten für alle Streuobstwiesenbesitzer: Das 2014 ins Leben gerufene Förderprogramm zur Verbesserung des Pflegezustands der Streuobstbestände der Landesregierung Baden-Württemberg wird um fünf Jahre bis 2025 verlängert. Das heißt: Streuobstwiesenbesitzer können erneut Fördergelder beantragen.

Was wird gefördert? Gefördert wird der fachgerechte Schnitt von großkronigen Kern- und Steinobstbäumen ab dem 3. Standjahr auf Streuobstwiesen im Außenbereich, d.h. außerhalb des Siedlungsbereiches oder dem Geltungsbereich von Bebauungsplänen mit einer Mindeststammhöhe von 1,40 Meter. Brennkirschen und Walnussbäume sind von der Förderung ausgenommen. Pro Baum sind von den Streuobstwiesenbesitzern zwei Schnitte in fünf Jahren durchzuführen, die mit jeweils 15 Euro gefördert werden. Die Auszahlung der Förderung wird jährlich für die durchgeführten Schnittmaßnahmen beantragt.

Wer kann einen Förderantrag stellen? Eine Förderung können Vereine, Aufpreisinitiativen, Landschaftserhaltungsverbände, Mostereien, Abfindungsbrennereien, Kommunen und Privatpersonen beantragen. Über einen Sammelantrag werden Streuobstflächen mehrerer Eigentümer/innen bzw. Pächter/innen gebündelt. Gefördert werden können Stückle, die sich auf der Gemarkung Aspach befinden.

Wie kann der Förderantrag gestellt werden? Den Antrag können Stücklesbesitzer direkt im Rathaus, Zimmer 32, bei Madeleine Mildenberger abholen. Sie steht auch für Fragen rund um das Förderprogramm zur Verfügung, per Mail an madeleine.mildenberger@aspach.de oder unter Telefon 07191 212-32. Wer den Antrag lieber selbst ausdrucken möchte, findet das Formular hier. Der ausgefüllte Antrag samt Einverständniserklärung für den Datenschutz und Infoblatt muss bis spätestens 26. Juni im Rathaus abgegeben werden.

Die Gemeindeverwaltung Aspach möchte für die Aspacher Bürgerinnen und Bürger die Chance auf eine Antragstellung nutzen. Dadurch soll die Arbeit der Stücklesbesitzer gewürdigt werden. Zudem prägt ein intakter Streuobstbestand das Erscheinungsbild der Gemeinde - ihm kommt ein hoher Stellenwert in der Landschaftspflege zu. Im Interesse des Erhalts der für unsere Region typischen und prägenden Kulturlandschaft möchte die Gemeinde den privaten Stücklesbesitzern außerdem den Zugang zu den Fördermitteln erleichtern. Sie übernimmt die administrative Unterstützung der Antragstellung für die Baumschnittförderung. Der Verwaltung zur Seite stehen wird ein Baumschnittexperte, der sich nicht nur um die Antragstellung kümmert, sondern auch zwei Schnittkurse pro Jahr anbieten wird.

Kontakt Gemeinde

Gemeinde Aspach
Backnanger Straße 9
71546 Aspach
Telefon: (+49) 7191 212-0
Telefax: (+49) 7191 212-39
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch
08:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten
nach Terminvereinbarung.

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeindeverwaltung Aspach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeindeverwaltung Aspach wenden.