Gemeinde Aspach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Logo RSS Impressum | Inhalt | Hilfe
Schriftgröße ändern
Vergrößern "Strg" + "+"
Standard "Strg" + "0"
Verkleinern "Strg" + "-"

Volltextsuche

Willkommen in Aspach

Aspach aktuell

Corona-Krise: Betreuung in unseren Kindertageseinrichtungen

Viele Eltern und Erziehungsberechtige leben derzeit hin- und hergerissen zwischen Arbeit, Homeoffice und Kinderbetreuung. Gerade Kinder, die noch nicht die Grundschule besuchen, benötigen intensive Zuwendung und ganz besonders auch wieder den Kontakt zu Gleichaltrigen.

Die gute Nachricht: Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflege können vom 18. Mai 2020 an weitere Schritte in Richtung Ausweitung des bisher streng eingeschränkten Betriebs gehen. Doch dabei handelt es sich nicht um den normalen Regelbetrieb. Die Lenkungsgruppe der Landesregierung hat einem Vorschlag zur Änderung der Corona-Verordnung diesbezüglich zugestimmt und gibt somit den rechtlichen Rahmen für eine weitere schrittweise Öffnung vor. Für die Umsetzung vor Ort und die dafür notwendigen Konzepte sind die Kommunen, Träger und Einrichtungen in ihrer eigenen Zuständigkeit verantwortlich. 

Dies bedeutet konkret: Den Verantwortlichen vor Ort ist es bewusst, wie viele Eltern darauf warten, dass die Kitas schrittweise wieder geöffnet werden. Doch die schrittweise Ausweitung der Kinderbetreuung ist sehr komplex und braucht deshalb einen angemessenen zeitlichen und inhaltlichen Vorlauf, damit wir vor Ort alle notwendigen organisatorischen Vorbereitungen treffen können. Gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Einrichtungen haben wir uns darauf verständigt, die nächstmögliche weitere Öffnung schnell vorzubereiten und umzusetzen. Wir bitten die Eltern bis dahin um Ihre Geduld.

„Corona“-bedingt können wir auch weiterhin nicht alle Betreuungsbedarfe und -wünsche der Eltern erfüllen. Aufgrund der Hygiene- und Abstandsregeln sowie des reduzierten Personalbestands, kann es auch weiterhin nur einen eingeschränkten Regelbetrieb geben. Denn gerade durch die strengen Hygienevorgaben bei der Kinderbetreuung werden wir bei weitem noch keine Normalbedingungen wie vor der Corona-Krise haben. Der zulässige Rahmen für den Wiedereinstieg sieht vor, dass im Moment nur maximal 50 Prozent der Kinder, die normalerweise die Einrichtung besuchen dürfen, jeweils gleichzeitig vor Ort betreut werden können. Vorrang haben dabei weiterhin die Kinder, die bereits in der erweiterten Notbetreuung betreut werden, sowie Kinder bei denen ein besonderer Förderbedarf besteht. Sofern nun in den Einrichtungen darüber hinaus gehende Betreuungskapazitäten vorhanden sind, werden wir diese für ein zeitweise gegenüber dem Normalbetrieb reduziertes Angebot für weitere Kinder bereitstellen, die die Einrichtung vor der Schließung besucht haben. 

Nun gilt es, Konzepte zu entwickeln, um möglichst viele Familien und Kinder in die nach wie vor eingeschränkte Betreuung einbeziehen zu können. Wir hoffen angesichts der rechtlichen Begrenzung der Betreuungskapazitäten Sie, liebe Eltern und Erziehungsberechtige, am Ende nicht doch durch eine Abweisung Ihrer Kinder enttäuschen zu müssen. Ziel für uns alle ist es, Kindern und Eltern unter Wahrung des größtmöglichen Gesundheitsschutzes weitere Betreuungsmöglichkeiten in dieser außergewöhnlichen Zeit anbieten zu können.

Über die aktuellen Entwicklungen werden wir Sie natürlich auf dem Laufenden halten. Für Fragen rund um dieses Thema steht Hauptamtsleiter Philip Sweeney unter Telefon 07191-212-17 oder per E-Mail an philip.sweeney@aspach.de zur Verfügung.

Kontakt Gemeinde

Gemeinde Aspach
Backnanger Straße 9
71546 Aspach
Telefon: (+49) 7191 212-0
Telefax: (+49) 7191 212-39
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch
08:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten
nach Terminvereinbarung.

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeindeverwaltung Aspach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeindeverwaltung Aspach wenden.