Gemeinde Aspach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Logo RSS Impressum | Inhalt | Hilfe
Schriftgröße ändern
Vergrößern "Strg" + "+"
Standard "Strg" + "0"
Verkleinern "Strg" + "-"

Volltextsuche

Willkommen in Aspach

Nahwärme

Nahwärmeversorgung Kleinaspach

Im Rahmen der Projektgruppe „Aspach hat Energie“ begann aus der Mitte der Bevölkerung die Ideenfindung zur Errichtung eines Nahwärmenetzes in Aspach. Aufgrund der günstigen Rahmenbedingungen durch die bereits vorhandene Biogasanlage und das Hotel Sonnenhof als Großabnehmer konnte die Idee im Ortsteil Kleinaspach ein Nahwärmenetz zu entwickeln vorangetrieben werden.

Durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem vom Umweltministerium Baden- Württemberg ausgeschriebenen Wettbewerb „Klimafreundliche Kommune“ wurden Fördermittel für das Projekt in Höhe von 410.000 € zur Verfügung gestellt.

Als Heizzentrale wurde in unmittelbarer Nähe zur Zimmerei Titze im Röhrachweg eine Hackschnitzelheizung mit 800 kW Wärmeleistung mit einem zusätzlichen Spitzenlastkessel gebaut. Zur Deckung der Grundlast wird die überschüssige Wärme aus der benachbarten Biogasanlage von Landwirt Michael Bäuerle in das Nahwärmenetz eingespeist.

Der 1. Bauabschnitt wurde bereits erfolgreich umgesetzt und die angeschlossenen Gebäude werden seit der Heizperiode 2015/2016 mit umweltfreundlicher Nahwärme versorgt. Die gelieferte und verkaufte Wärmemenge beträgt im ersten vollständigen Jahr der Versorgung bereits 2,6 Mio. kWh, was bereits einer Co2 Einsparung im Jahr 2016 von 772 Tonnen entspricht.

In den Jahren 2017/2018 soll ein zweiter Bauabschnitt verwirklicht werden. Der zweite Bauabschnitt umfasst das Gebiet Alter Weg, Hardtwaldstraße, Rielingshäuser Straße, Bottwarweg, Kirchberger Straße, Krummenbachweg, Schulstraße, Scheffelstraße, Schillerstraße und Oberstenfelder Straße (teilweise).

Aktuelles rund um Nahwärme

Kontakt

Gemeinde Aspach
Backnanger Straße 9
71546 Aspach

Finanzverwaltung
Holger Dörrscheidt

Telefon: (+49) 7191 212-30
Telefax: (+49) 7191 212-39
E-Mail: E-Mail schreiben