Gemeinde Aspach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Logo RSS Impressum | Inhalt | Hilfe
Schriftgröße ändern
Vergrößern "Strg" + "+"
Standard "Strg" + "0"
Verkleinern "Strg" + "-"

Volltextsuche

Willkommen in Aspach

Schubertstraße

„Wir können den Weg nicht für unsere Kinder vorbereiten, aber die Kinder für den Weg.“

Kiga Schubertstraße
Kiga Schubertstraße
Kiga Schubertstraße
Kiga Schubertstraße

Einzugsgebiet und Lage
Der Kindergarten liegt fast am Ortsrand von Großaspach in Richtung Marbach, mitten im Siedungsgebiet „Schafteich“. Zum Einzugsgebiet gehören insbesondere der westliche Teil von Großaspach bis zur Ortsmitte außerdem der Fürstenhof und der Wüstenbachhof.

Lage des Kindergarten im Ortsplan
Lage des Kindergarten im Satellitenplan

Rahmenbedingungen

Der evangelische Kindergarten Schubertstraße ist ein zweigruppiger Kindergarten mit altershomogenen Stammgruppen. In der Kindergartengruppe stehen 25 Plätze für Kinder bis zum Schuleintritt zur Verfügung. In der Zwergengruppe (ab 2 Jahren) stehen 15 Plätze zur Verfügung, davon 7 Plätze für Kinder unter 3 Jahren.

Räumlichkeiten

Der Kindergarten hat zwei große, helle Gruppenräume mit jeweils angeschlossenem Nebenraum, sowie einer zweiten Spielebene aus Holz. Der geräumige Eingangsbereich mit Kindergarderoben und Sanitärbereich werden von beiden Gruppen gemeinsam genutzt. Außerdem stehen ein Büro, eine Küche und ein Abstellraum zur Verfügung. Von beiden Gruppen aus zugängig ist der weitläufige Garten, der mit Spielgeräten, sowie zwei separaten Sandkästen ausgestattet ist. Die Gruppenräume sind altersgemäß mit Spiel- und Funktionsecken eingerichtet.

Ziele und Pädagogische Arbeit

Wir sehen in jedem Kind ein einmaliges Geschöpf Gottes mit Stärken, Fähigkeiten und Empfindungen. Deshalb ist es uns wichtig, jedes Kind in seiner Persönlichkeit unabhängig von Herkunft und Religion wahrzunehmen, zu achten und zu fördern. Wir legen Wert auf eine vertrauensvolle Atmosphäre, liebevolle Begleitung und Stärkung der Kinder.

Der Orientierungsplan für Bildung und Erziehung ist die Grundlage unseres pädagogischen Handelns. Eingebettet in  einen strukturierten Tagesablauf mit Freispiel, Morgenkreis, gemeinsamem Vesper und dem Spielen im Garten, bieten wir den Kindern gezielte Angebote zu den verschiedenen Bildungs- und Entwicklungsfeldern.

Durch regelmäßige Beobachtungen werden Entwicklungsschritte, Bedürfnisse, aktuelle Themen, ggf. auch der Förderbedarf jedes Kindes erkannt und dokumentiert. Durch die gemeinsame Reflektion im Team sowie im Austausch mit den Eltern wird das weitere pädagogische Handeln entwickelt. Das Zusammenleben von Kindern führt zu einem Reichtum an Erfahrungen und Begegnungen, die das weitere Leben prägen.

Das Spiel ist in unserem Kindergarten ein wichtiges pädagogisches Element; denn Kinder lernen vor allem durch eigenes Erleben und aktives Handeln. Religionspädagogische Angebote bilden einen weiteren Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir sehen in unserem Kindergarten religiöse Erziehung als Orientierung im Leben.

Gemeinsam mit den Kindern wollen wir im Kindergartenalltag den christlichen Glauben leben in Ritualen, Liedern und Gebeten, sowie in der Beschäftigung mit biblischen Geschichten. Bei den Festen und Feiern im Kindergarten orientieren wir uns am Kirchenjahr.

Eingewöhnung unter Dreijähriger

Für die meisten Kinder bedeutet der Eintritt in den Kindergarten die erste lange Trennung von der Mutter, bzw. dem Vater. Gleichzeitig muss der Aufbau einer Beziehung zu einer neuen, fremden Bezugsperson geleistet werden. Um belastende Bindungsbrüche zu vermeiden, muss dieser Prozess sehr vorsichtig und behutsam gestaltet werden. Deshalb wird im Kindergarten ein Eingewöhnungskonzept durchgeführt, bis eine tragfähige Bindung entstanden ist. Dieses wird in einem Vorgespräch mit den Eltern besprochen. In der ersten Zeit wird das Kind von der Mutter/dem Vater in der Gruppe begleitet. Entsprechend der Belastbarkeit des einzelnen Kindes werden die Zeiten, die das Kind ohne die Mutter/den Vater im Kindergarten verbringt stufenweise ausgedehnt.

Verzahnung beider Gruppen

Im Alltag des Kindergartens sind uns die Begegnungen und die Zusammenarbeit beider Gruppen wichtig. Diese werden gestaltet

  • durch den gemeinsamen Willkommenskreis am Wochenanfang und am Wochenende
  • durch regelmäßige gruppenübergreifende Angebote
  • durch die Gartenpause nach dem gemeinsamen Vesper
  • durch Feste und Feiern im Kindergarten- und Kirchenjahr
  • durch gegenseitige Besuche beider Gruppen
  • durch das gemeinsame Betreuen aller Kinder in der VÖ-Zeit durch die Zwergengruppe

Gruppenübergänge

Die Erzieherinnen fördern einen gelingenden Übergang von der Zwergen- in die Kindergartengruppe. Die Kinder werden auf den Gruppenwechsel vorbereitet  und im Vorfeld darin unterstützt, Besuche wahr zu nehmen.

Tagesablauf

Auf dem Hintergrund aktueller wissenschaftlicher und entwicklungs-psychologischer Studien ist der „Orientierungsplan für Bildung und Erziehung“ Grundlage unseres pädagogischen Handelns. Dies geschieht durch gezielte Angebote, z.B. Musik und Rhythmik, Sprachförderung, Bewegungs-erziehung und kreatives Gestalten. Genauso wichtig für frühe Bildungserfahrungen sind Alltagsaktivitäten, wie: Freispiel, Morgenkreis, Vesper, Spaziergänge und das Spielen im Garten. Deshalb sind uns der strukturierte Tagesablauf und das gemeinsame Vesper sehr wichtig. Zu den besonderen Aktivitäten gehören bei uns auch regelmäßige Waldwochen.

Elternarbeit

Die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und pädagogischen Fachkräften ist ein fester Bestandteil der Kindergartenarbeit. Es finden für jedes Kind regelmäßig Entwicklungsgespräche statt (mindestens einmal im Jahr, bei Bedarf öfter). Elternabende, auch themenbezogen, werden regelmäßig angeboten. Durch Aushänge und Elternbriefe werden die Eltern über Aktuelles informiert. Der Elternbeirat unterstützt die Arbeit des Kindergartens. Ein wichtiger Bestandteil der Zusammenarbeit sind gemeinsame Feste und Veranstaltungen.

Träger

Ev. Kirchengemeinde Großaspach
Backnanger Strasse 56
71546 Aspach
Telefon: (+49) 7191 920254
E-Mail schreiben

Ansprechpartner:
Pfarrer Martin Kaschler

Danke

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserer Einrichtung. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Team vom evangelischen Kindergarten Schubertstraße

Kontakt

Evangelischer Kindergarten 
Schubertstraße 
Großaspach
Schubertstraße 1
71546 Aspach

Telefon: (+49) 7191 20593
E-Mail schreiben 

Ansprechpartnerinnen
Kindergartenleitung

Silvia Strecker
Sigrun Mosebach

Öffnungszeiten

Der Kindergarten bietet Regelöffnungszeiten und verlängerte Öffnungszeiten (VÖ) an.

Regelöffnungszeiten:
Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Montag, Mittwoch und Donnerstag 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Verlängerte Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 07:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Für die Kindergartenkinder stehen auch Mischformen der Öffnungszeiten zur Verfügung.